Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Das sind wir Ein Aufgebot Medien Kontakt Neues Die Gruppe Familie und Freunde Historisches Herzogtum Über Armsheim Veldenzimpressionen Ludwig der Schwarze Kleine Exkurse in die Geschichte Über Burg Lichtenberg Projekte Kanonen Veldenzische Küche Schmiede Kettenkragen Kinderzeit Apotheke Termine Links Galerie 

Über Burg Lichtenberg

Die Bedeutung der Burg Lichtenberg als wichtigste Landesfestung ist zu ersehen an der Anzahl des fest auf der Burg angestellten Gesindes im Vergleich zu den anderen befestigten Plätzen und Burgen:Das Gesinde auf der Burg Lichtenberg bestand 1460, also während der kriegerischen Auseinandersetzungen mit der Kurpfalz aus 40 Personen. Leider liegt uns nur aus dem Jahre 1479 als die Besatzung nur mehr aus 35 Personen bestand eine Liste der Bediensteten vor, also nach den kriegerischen Auseinandersetzungen. Es steht daher zu vermuten, dass die 5 Personen zum militärischen Dienstpersonal gehörten. Die 35 Personen im Jahr 1479 setzten sich wie folgt zusammen: 1 Kellner 1 Eseler 1 Bäcker 2 Mägde 2 Küchenknaben 1 Wingert – Knecht 2 Wagen – Knechte 2 Tor – Knechte 2 Pförtner 3 Wächter 2 Schmiede 1 Müller 3 Borngräber 1 Kaplan 1 Schweinehirt 1 Niederer Tor – Knecht 1 Schäfer 1 Schäferknecht 1 Schäferknabe 6 Reiter35Das fest angestellte Gesinde in den anderen Orten wie folgt:32 Personen in Meisenheim17 Personen in Zweibrücken16 Personen in Kirkel15 Personen in Veldenz14 Personen in Lauterecken 8 Personen in Wachenheim 3 Personen in Nohfelden



Veldenzer Aufgebot 1462

Ere vnd TreweLon vnd solt